Arbeit und Jobs für Senioren

0

Viele Senioren möchten, nur weil sie ab sofort als Rentner gelten, nicht ab sofort untätig zu Hause sitzen, sondern sich gebraucht fühlen, arbeiten gehen oder in einem Job Verantwortung übernehmen. Dass das der Gesundheitszustand bzw. das Alter nicht mehr genauso zulässt wie noch in jüngeren Jahren, ist meist logisch. Dennoch bedeutet das nicht, dass man überhaupt nichts mehr tun kann. Im Gegenteil: Es ist gut, wenn man sich auch als Senior noch viel bewegt, geistige Aktivitäten halten das Gehirn auf Trab und nebenbei kann man sich noch etwas dazuverdienen – warum also nicht? Wichtig ist es allerdings, richtig bei der Jobsuche vorzugehen.

Arbeit für Senioren – wo man sie findet und was Sie wissen sollten

Möchte man sich im Ruhestand etwas dazuverdienen, dann ist man in der Regel nicht mehr daran interessiert, sich noch einmal eine eigene Existenz aufzubauen oder ähnlich große Projekte zu starten. Oft möchten Senioren sich für etwas engagieren oder auch Aufgaben ausüben, welche gar nichts mit ihrer vorherigen Karriere gemein haben und vielleicht sogar in eine ganz andere Richtung gehen. Hier ist es eine gute Idee, im Internet nach Informationen zu suchen. Es gibt inzwischen zahlreiche Jobportale für Senioren, in denen entsprechende Arbeitsangebote gelistet sind – dort findet man garantiert etwas Passendes. Die drei bekanntesten Seiten sind rentner-sucht-arbeit.de, das Deutsche Seniorenportal und Rent-a-Rentner. Auf allen drei Webseiten ist es möglich, ganz gezielt nach Aufgaben zu suchen, die sich explizit für Senioren eignen. Natürlich kann man sich auch in der Lokalzeitung, am Schwarzen Brett im Supermarkt oder sich bei der Gemeinde erkundigen, ob es passende Tätigkeiten gibt. Klar, mit kleinen Nebenjobs wird man sicherlich nicht das große Geld machen, allerdings bringt ein Job im Seniorenalter viele positive Nebeneffekte mit sich. Man teilt seine freie Zeit sinnvoll ein, kommt unter Menschen, hält sich körperlich und geistig fit und trifft vielleicht sogar neue Freunde. So oder so – man kann nur davon profitieren!

Jobs für Senioren – das sollten Sie beachten

Natürlich kann man sich auch direkt bei der lokalen Arbeitsagentur melden, wenn man auf der Suche nach einem passenden Job ist. Diese bearbeiten nicht nur Anträge für das Arbeitslosengeld, vielmehr erhält man auch gleichzeitig eine gute Beratung, wenn man einen passenden Job als Senior sucht. In jedem Fall stehen die Chancen auf dem Jobmarkt sehr gut: Deutschland weist aktuell einen recht stabilen Arbeitsmarkt auf, in dem jeder seine Nische finden sollte. Erst recht dann, wenn es um Minijobs geht, mit denen man sich nur etwas dazuverdienen möchte. Mit Glück findet man schon nach wenigen Tagen eine neue Beschäftigung.

Arbeiten auf 400-Euro-Basis

So gibt es zum Beispiel zahlreiche Unternehmen, die händeringend auf der Suche nach Menschen sind, denen ein kleiner 400-Euro-Job reicht. Gerade größere Firmen schätzen solche „Kleinjobber“, da diese viel Flexibilität mitbringen und sich in verschiedenen Bereichen integrieren lassen. Ganz egal, ob als Reinigungskraft, als Hausmeister, als Zeitungsausträger oder auch als Pförtner, es gibt viele Möglichkeiten. Wichtig ist, dass man mit Bedacht vorgeht, wenn man auf der Suche nach einem Job für Senioren ist.

Vorher genau über die Tätigkeit informieren

Leider gibt es auch auf dem Arbeitsmarkt schwarze Schafe. Diese lassen sich aber relativ schnell erkennen, denn jedes seriöse Unternehmen händigt einem stets einen Arbeitsvertrag aus. Danach sollte man stets fragen Erhält man diesen nicht, ist es besser, man sieht sich nach einem anderen 400-Euro-Job um. In einem Arbeitsvertrag müssen sowohl die Art der Tätigkeit, die festgelegte Arbeitsdauer pro Woche sowie auch der Lohn festgehalten werden. Weitere Klauseln können die Urlaubstage, die Arbeitszeiten und Ähnliches bestimmen. Auch als Senior muss ein solcher Job beim Finanzamt angegeben werden. Wer jedoch eine geringe Rente hat, wird ohnehin keine Steuern dafür entrichten müssen. Abgaben für die Sozialversicherungen fallen ebenfalls bei einem 400-Euro-Job weg.

Fazit

Für Senioren gibt es viele Möglichkeiten auch außerhalb der Familie Verantwortung zu übernehmen. Eine Arbeit nebenbei als Rentner hält körperlich fit, stärkt das Selbstbewusstsein und ermöglicht es Ihnen wertvolle Erfahrungen an die jüngere Generation weiterzugeben. Wer finanziell abgesichert ist, kann auch als Ehrenamtlicher wertvolle neue Erfahrungen sammeln und so seinen Alltag sinnvoll gestalten.

Mit anderen teilen:

About Author

Leave A Reply