Selbstverteidigung für Senioren

0

Selbstverteidigung für Senioren erfüllt mehrere Funktionen. In erster Linie ist dies das Erlernen effektiver Techniken, um sich Attacken entgegenstellen zu können. Leider ist es nämlich so, dass sich Kriminelle oftmals Rentner als potentielle Opfer aussuchen. Mit ihnen verbinden sie Naivität, Unachtsamkeit und eine langsame Reaktionsfähigkeit. Dies ist allerdings viel zu kurz gedacht. Schließlich leidet nicht jeder über 50-Jährige unter körperlichen Beeinträchtigungen. Diebe zum Beispiel suchen sich vor allem in großen Menschenmassen sehr oft ihre Opfer aus. Hier versuchen sie, mit geschickten und geübten Griffen Taschen, Portemonnaies und andere wertvolle Objekte zu klauen. In ihren Augen gelingt dies unter anderem bei Senioren am besten. Um diesen Situationen neben anderen potentiellen gefährlichen Momenten selbstbewusst und aktiv zu begegnen, kann es nicht schaden, wenn die Selbstverteidigung für Senioren in den Fokus älterer Menschen rückt. Sie kann allerdings noch viel mehr leisten. So fungiert die Selbstverteidigung als idealer Treffpunkt für Rentner, um nicht nur diesem gemeinsamen Interesse nachzugehen, sondern auch weitere Übereinstimmungen zu finden. Wer demnach als Ruheständler für sich das Gefühl entwickelt, an einem Kurs teilnehmen zu wollen, der sollte sich für die Selbstverteidigung für Senioren entscheiden.

Selbstverteidigung für Senioren – eine große Hilfe

Besuchen Rentner einen Kurs zur Selbstverteidigung, dann beinhaltet dieser in der Regel weniger ausgefeilte Kampfkunst-Techniken. Dies ist allein aus körperlichen Gründen meist nicht effektiv möglich. Vielmehr rücken andere Dinge in den Fokus. Teilnehmer lernen, sich im Fall der Fälle richtig zu verhalten. Kommt es in der Tat zu einer Attacke, sollten Betroffene zum Beispiel einen ganz lauten und schrillen Schrei ausstoßen. Dieser überrascht nicht nur den Angreifer im ersten Moment, sondern macht auch andere Menschen auf die Situation aufmerksam. Selbstverständlich ist es immer auch ratsam, bei männlichen Kriminellen die Gunst der Stunde zu nutzen und in eventuell ungeschützte Bereiche zu treten. Grundsätzlich ist Gewalt abzulehnen, allerdings zählt die eigene Sicherheit. Die Weichteile sind sehr empfindlich. Treffen Rentner gezielt, ist der Angreifer durch Schmerzen außer Gefecht und das Opfer kann flüchten. Einwände, dass Schlagen keine Lösung sei, haben keine Relevanz: Niemand weiß, wie weit der Angreifer gehen würde. Das eigene Leben zu schützen ist daher mit allen Mitteln erlaubt. Das Stichwort Notwehr ist an dieser Stelle zu erwähnen. Weiterhin lernen Teilnehmer eines Kurses zur Selbstverteidigung für Senioren, dass sie nach Hilfsgegenständen Ausschau halten sollten. Taschen oder ein Stock zum Spazieren sind denkbar und sollten dann auch auf jeden Fall eingesetzt werden.

Selbstverteidigung für Senioren – Bestandteil eines aktiven Lebens

Indem Rentner einen Kurs besuchen, kommen Sie zugleich in Kontakt mit anderen Menschen in ihrem Alter. Insbesondere für diejenigen Senioren, die nur selten soziale Kontakte pflegen, sind derartige Veranstaltungen eine echte Hilfe, wieder gemeinschaftliche Erfahrungen zu sammeln. Das Zusammensein mit anderen Personen bringt ihren Körper und Geist in Einklang, kann zufrieden machen und das Leben auf eine andere Stufe heben. Dieser Schritt in ein aktives Leben ist zum Beispiel dann wichtig, wenn Rentner alleine und nicht in einer Wohngemeinschaft beziehungsweise betreut leben und nur wenige andere Menschen sehen. Aktivität hat immer auch mit Bewegung zu tun. Sie hält fit und hilft dabei, die Lebensqualität zu halten. Im fortgeschrittenen Alter treten naturgemäß bei vielen Senioren Einschränkungen auf. Diesen bestmöglich positiv entgegenzutreten, ist sehr wichtig. Schließlich ist es zum Beispiel erst die Bewegung, die manche Leiden wie Rückenbeschwerden lindert. Idealerweise führt Selbstverteidigung für Senioren dazu, dass sich die Teilnehmer über den Kurs hinaus treffen und gemeinsam Zeit verbringen. Personen, die lange keinen Kontakt mit anderen hatten, sind froh, wenn sie wieder regelmäßig mit netten Menschen schöne Stunden verbringen. Karten spielen, Kochkurse für eine gesunde Ernährung, gemeinsame Reisen, Urlaub mit Schwerpunkt Wellness, Kegeln oder Walking sind mögliche Aktivitäten, die die Lebensqualität enorm steigern.

Fazit

In unserem Ratgeber erfahren Sie, wie sich Senioren mit Selbstverteidigung schützen und was Sie dabei beachten sollten.

Mit anderen teilen:

About Author

Leave A Reply